loader

Medic Regeln

Anklicken zum Vergrößern

Medics

Nur Medics dürfen andere Spieler wiederbeleben. Sie sind zwingend durch eine Medicbinde am Arm gekennzeichnet. Medics dürfen sich nicht selbst wiederbeleben.

Treffer

Wird ein Spieler getroffen, tritt der oben gezeigte Ablauf in Kraft.

Gegenstände

Jeder Spieler erhält vor Spielstart eine Lebenskarte. Nur wenn er diese besitzt, kann er von einem Medic behandelt werden. Sollte ein Spieler keine Lebenskarte mehr haben, wurde aber nicht ein weiteres Mal getroffen, kann er sich in seinem HQ oder im Krankenhaus eine neue Lebenskarte holen.

Zusätzlich zu den Lebenskarten kann der Spieler Armor Card erwerben. Weiteres ist im Bereich 'Armor Cards' erläutert.

Jeder Spieler muss eine wiederverwendbare Mullbinde oder Tourniquet bei sich tragen. Diese unterscheiden sich nicht in ihrer Funktion. Bei einem Treffer ist es erlaubt, die Mullbinde oder das Tourniquet eines anderen Mitspielers zu verwenden, etwa wenn die eigene vergessen wurde.

Jeder Spieler muss eine 500ml Wasserflasche mit sich führen. Im Rahmen der Behandlung muss diese ausgetrunken werden. Die Wasserflaschen werden vom Veranstalter gestellt. Das Trinken aus anderes Flaschen, Gefäßen, etc. zum Zwecke der Wiederbelebung ist nicht zulässig. Bei einem Treffer ist es erlaubt, die Wasserflasche eines anderen Mitspielers zu verwenden, etwa wenn die eigene vergessen wurde.

Respawn

Es gibt zwei Orte, an denen ein Spieler respawnen kann. Das Krankenhaus im Dorf und an seinem eigenen HQ. Der Respawn im Krankenhaus ist kürzer, kostet dafür aber InGame Geld.
Auf dem Weg zum Spawn hat der Spieler sich auszuXen.

Sonderregeln

Wird ein Spieler durch eine Granate getroffen, ist er sofort tot und muss in den Respawn, egal ob er noch Lebens- oder Armorkarten hat.

Begeht ein Spieler Selbstmord, ist er sofort tot und muss in den Respawn, egal ob er noch Lebens- oder Armorkarten hat. Die Respawnzeit beträgt in diesem Fall 3 Stunden.

Armor Cards

Anklicken zum Vergrößern

Armor Karten können von Spielern gegen Ingame Geld gekauft werden. Voraussetzung ist jedoch, dass der eigene Plattenträger mit Gewichtsplatten bestückt ist. Hierfür gilt ein Mindestgewicht (beide Platten kombiniert) von 5 kg. Hydration Plates zählen nicht als Gewichtsplatte. Das Entfernen der Gewichtsplatten während des Events ist nicht erlaubt und zählt als Regelverstoß.

Bei der Anmeldung muss der Plattenträger zur Prüfung vorgelegt werden, dabei wird das Plattengewicht gewogen. Anschließend wird ein entsprechender Vermerk im Ingame Pass des Spielers eingetragen, der zum Kauf von Armor Karten berechtigt.

Wird ein Spieler, welcher im Besitz einer Armor-Karte ist, im Spiel getroffen, so entwertet der Sani bei der Behandlung die Karte. Die Körperpanzerung ist somit “beschädigt” und hat keine Wirkung mehr.

Erst nach dem Kauf einer neuen Armor-Karte gilt die Körperpanzerung wieder als wirksam. Beim Kauf muss die entwertete Armor-Karte abgegeben und der Ingame Pass vorgezeigt werden. Bei Verlust der entwerteten Karte, wird keine neue mehr ausgehändigt.

Armor-Karten sind nicht übertragbar und können auch nicht geplündert werden.

Drogen

Der Anbau von Kokablättern ist eine gute Möglichkeit um an schnelles Geld zu kommen. Dafür müssen im Dorf die Samen gekauft und anschließend angebaut werden. Dazu erhält der Spieler einige Kunstpflanzen und eine Stoppuhr. Diese Kunstpflanzen muss er innerhalb des Anbaugebietes (auf der Karte markiert) einbuddeln und anschließend ein Foto machen, welches die Stoppuhr auf 0:00 und die Anbaufläche mit den Pflanzen zeigt. Anschließend müssen die Pflanzen 90 Minuten im Boden verbringen. Die Stoppuhr muss dabei bei den Pflanzen liegen bleiben. In dieser Zeit müssen die Pflanzen nicht durchgehend bewacht werden, jedoch kann folgendes passieren:

  • Klauen
    Die Pflanzen und die Stoppuhr können entwendet werden und sind somit wertlos. Die Gegenstände bitte trotzdem wieder ins Dorf bringen, damit sie erneut verwendet werden können.
  • Zerstören
    Dazu werden die Pflanzen ausgebuddelt und die Stoppuhr wird gestoppt und auf 0 gesetzt
Nach den 90 Minuten können die Pflanzen wieder ausgebuddelt und ins Dorf gebracht und dort verkauft werden. Dabei muss das Foto und die Stoppuhr mit mindestens 90 Minuten vorgezeigt werden.

Besondere Kennzeichnung von Waffen und Gegenständen

Waffen und Gegenstände können mit Tape in bestimmten Farben gekennzeichnet sein. Dementsprechend haben sie einen besonderen Status.

Weiß

Der markierte Gegenstand / Waffe ist defekt und darf nicht mehr verwendet werden. Das Tape darf erst im eigenen HQ abgemacht werden. Jeder Spieler darf Gegenstände mit dieser Farbe tapen.

Blau

Nur für Waffen. Mit blauem Tape versehene Magazine oder Waffen beinhalten nicht-tödliche Munition. Wird ein Spieler durch nicht-tödliche Munition getroffen, begibt er sich auf die Knie und ist für 5min nicht handlungsfähig. Nur die Orga darf Waffen mit blauem Tape versehen.

Rot

Dieser Gegenstand wurde konfisziert, etwa bei einer Eingangskontrolle. Es ist so zu handeln, als sei dieser Gegenstand nicht da und er darf nicht benutzt werden. Das Tape darf nur an der Stelle entfernt werden, wo es angebracht wurde.Jeder Spieler darf Gegenstände mit dieser Farbe tapen.

Fahrzeug Hitsystem

Anklicken zum Vergrößern

Wird ein Fahrzeug getroffen, so muss der Bordschütze sofort das Feuer einstellen. Der Fahrer muss die Warnblinkanlage einschalten sowie das Fahrzeug mit einer Warnweste markieren. Das Fahrzeug ist so weit wie möglich am Straßenrand abstellen, sodass ein Durchkommen anderer Fahrzeuge möglich ist.

Durch einen Fahrzeugtreffer wird die Besatzung nicht verletzt, darf also das Fahrzeug verlassen und weiterkämpfen.

Sobald das Gefecht beendet wurde, darf das Fahrzeug mit Warnblinklicht und Warnweste in das HQ der jeweiligen Fraktion überführt werden.

Die Respawn Zeit für Fahrzeuge beträgt 60 Minuten, ab Ankunft im HQ. Während der Respawnzeit darf das Fahrzeug nicht benutzt werden, auch nicht die Fahrzeugbewaffnung.

Fahrzeugreparatur

Anklicken zum Vergrößern

Nachdem ein Fahrzeug getroffen wurde, kann der Pionier dieses reparieren, indem er neben dem Fahrzeug seine Werkzeugdecke samt Werkzeuge ausbreitet und die Eieruhr auf 10 Minuten stellt. Der Pionier verbleibt die vollen 10 Minuten an dem Fahrzeug und darf während dieser Zeit auch nicht seine Waffe nutzen. Sind die 10 Minuten um und der Pionier wurde nicht getroffen, gilt das Fahrzeug als repariert. Bei einem weiteren Treffer muss dieses zurück in den Spawn und kann nicht noch einmal repariert werden. Wird der Pionier bei seiner Arbeit getroffen, gilt der Reparaturversuch als fehlgeschlagen.

Minenfelder & Panzersperren

Anklicken zum Vergrößern

Panzersperren bestehen jeweils aus drei Holzspinnen, welche durch einen dicken Draht verbunden sind. befindet sich eine Panzersperre auf der Straße gilt diese als unpassierbar für Fahrzeuge. Nur ein Pionier darf diese durch den Einsatz des Bolzenschneiders voneinander trennen und anschließend zur Seite räumen.

Minenfelder bestehen aus zwei Fahnenketten im Abstand von fünf Metern. Minenfelder können von Infanterie nicht durchquert werden und können nur von einem Pionier geräumt werden.